Digitale Aufnahme, Transkription und Auswertung von Interviews

Referenten: Dr. Thorsten Dresing / Thorsten Pehl

 

Kursziele

Der Kurs ist ein kompakter Überblick und Einstieg für Anfänger_innen und Neugierige. Ziele dieses Workshops sind: (1) Übungen und Informationen zur digitalen Aufnahme und Nachbearbeitung von Interviews, (2) ein Einblick in Transkriptionsregelsysteme, angemessene Zeitbudgetierung, Spracherkennung und Qualitätsicherung, (3) eine Einführung in zwei Software- und Hardwarelösungen zur Unterstützung der Transkription und ggf. Analyse.

 

Beschreibung

Das Verfahren der Transkription ist offensichtlich paradox: Mit dem Anspruch, einen (meist) mündlichen Diskurs zu repräsentieren, verfasst man einen Text, also ein statisches Schriftstück. Die Anfertigung eines Transkripts ist meist ein Dilemma zwischen realistischer Situationsnähe und praktikabler Präsentations-, ja eigentlich Kompressionsform. Die Schwierigkeit beim Transkribieren besteht also darin, diese Diskrepanz zu kennen und bestmöglich – wie heißt es so schön: gegenstandsangemessen – zu bewältigen und eine realistische Einschätzung von Aufwand und Ertrag zu besitzen. Damit dies besser gelingt, zeigen wir verschiedene Regelsysteme, Auswahlhilfen mit zeitsparenden Tipps, typische Fehler bei der Transkription, angemessene Zeitplanung und Organisation, passende Aufnahmeverfahren und -technik, empirische Erkenntnisse zu Spracherkennung und zeigen exemplarisch die Transkription mit der Software oder Kassette. Abgerundet wird der Kurs durch einen Einblick in typische Arbeitsschritte und Zeitumfänge der ggf. darauf folgendenden, kategorienbasierten Auswertungsarbeit.

Bitte bringen Sie ein eigenes Notebook (Windows oder Mac) mit, das Ihnen während des Kurses die Lösung einiger Aufgabenstellungen ermöglicht.

 

Literatur
– Dresing, Thorsten & Pehl, Thorsten (2013). Praxisbuch Interview, Transkription & Analyse. Anleitungen und Regelsysteme für qualitativ Forschende (5. Auflage). Marburg.

– Dresing, Thorsten & Pehl, Thorsten (2010). Transkription. In Günter Mey & Katja Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

– Dresing, Thorsten; Pehl, Thorsten & Lombardo, Claudia (2008). Schnellere Transkription durch Spracherkennung? [35 Absätze]. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 9(2), Art. 17.

– Kuckartz, Udo; Dresing, Thorsten; Rädiker, Stefan & Stefer, Claus (2008). Qualitative Evaluation – Der Einstieg in die Praxis (2. Auflage). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.