Auswertung von Längsschnittdaten/Latente Wachstumsmodelle

Referentin: Dr. Andrea Hildebrandt

Dieser Workshop dient der Einführung in die Spezifikation und Interpretation von Wachstumskurvenmodellen zur Auswertung längsschnittlicher Daten. Da zahlreiche Möglichkeiten zur Modellierung solcher Daten etabliert sind, stehen Forscher häufig vor dem Problem der Wahl der adäquaten Darstellung der Veränderung. Häufig verwendete Modellklassen, wie Latent State-Trait Modelle, Autoregressive Modelle und Latent-Change Modelle werden neben Latenten Wachstumskurvenmodellen hinsichtlich deren Grundidee vorgestellt. Hier soll vermittelt werden, welche Modelle für spezifische Forschungsfragen mehr oder minder geeignet sind. Des Weiteren werden Bezüge zu Mehrebenenanalysen hergestellt, sowie Vor- und Nachteile des Mehrebenenansatzes für die Analyse längsschnittlicher Daten im Vergleich zur Strukturgleichungsmodellierung erörtert. Lineare und nicht-lineare Wachstumskurvenmodelle erster und zweiter Ordnung werden ausführlich besprochen, genauso wie konditionale Modelle. Es wird zudem auf Mehrgruppenmodelle für Längsschnittanalysen eingegangen. Innerhalb des Workshops sind beispielhaft dargestellte Analysen mit dem R-Packet lavaan vorgesehen. Syntaxbeispiele werden den Teilnehmern nach dem Workshop sowohl für lavaan als auch für Mplus zur Verfügung gestellt.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse in multipler und moderierter Regression, exploratorischer Faktorenanalyse und in der Strukturgleichungsmodellierung