Qualitative Längsschnittstudien. Eine Einführung

Referenten: Prof. Dr. Jochen Kade, Monika Fischer

Die Untersuchung von Bildungsprozessen im Zeitverlauf rückt zunehmend ins Zentrum der empirischen Bildungsforschung. Qualitative Längsschnittstudien sind für die Rekonstruktion solcher Prozesse ein unverzichtbares Instrumentarium. Die methodologisch-methodische Frage, wie diese Prozesse erfasst werden können, ist gegenwärtig jedoch noch weitgehend ungeklärt. Zumeist wird angenommen, Prozesse ließen sich anhand retrospektiver Untersuchungen ausreichend genau rekonstruieren. Während die quantitative Forschung dazu auf eine Reihe methodischer Kunstgriffe zurückgreift, finden sich in der qualitativen Forschung kaum Antworten auf Fragen nach dem Design, der methodischen Herangehensweise und der analytischen Auswertung von Längsschnittstudien. Insbesondere das Problem, ob eine differente Fallstruktur zum Zeitpunkt t2 bis tn einen Wandel der Struktur des Falls indiziert oder doch eher als Falsifikation der Fallrekonstruktion zum Zeitpunkt t1 zu lesen sei, bleibt unbeantwortet.

In dieser Situation ist es das Ziel des Workshops, ForscherInnen theoretisches, methodologisches und methodisches Orientierungs- und Handlungswissen zu vermitteln sowie offene Fragen zu benennen. Dazu sollen, ausgehend von einem Überblick über den Stand qualitativ-längsschnittlicher Bildungsforschung, die Grundprobleme und Entscheidungsnotwendigkeiten dieses Forschungsfeldes soweit behandelt werden, dass eine reflektierte, zugleich machbare Forschungspraxis möglich wird.

Konkretisiert werden die Ausführungen durch die Darstellung von mehreren qualitativ-längsschnittlichen Forschungsprojekten, die sich sowohl hinsichtlich des Datentyps als auch hinsichtlich der Zielsetzung des Projektes (Theorieentwicklung, Methodologie-/Methodenentwicklung und Empirierekonstruktion) unterscheiden.

Um auf die Bedürfnisse aller Teilnehmenden möglichst gezielt eingehen zu können, wäre die Zusendung eines bis zu 5seitigen Exposés eines eigenen Forschungsvorhabens inklusive zentraler Fragen bis zum 1.2.2014 hilfreich (Kade@em.uni-frankfurt.de; monika.fischer@gmx.de).

Literatur zur „Einstimmung“:
Fischer, Monika E./ Kade, Jochen (2012): Qualitative Längsschnittstudien in der Erwachsenen- und Weiterbildungsbildungsforschung. In: Schäffer, Burkhard und Dörner, Olaf (Hg.): Handbuch Qualitative Erwachsenen- und Weiterbildungsforschung, Opladen&Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 612-625.

Kade, Jochen (2011): Vergangene Zukunft im Medium gegenwärtiger Bildungsbiographien. Momentaufnahmen im Prozess des Biographisierens von Lebenslaufereignissen. In: BIOS, Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen 24, H. 1, S. 29-52.