Qualitative Mehrebenenanalyse

Referent: Prof. Dr. Rolf-Torsten Kramer

Der Workshop beinhaltet eine Auseinandersetzung mit den Erkenntnispotenzialen aber auch den besonderen Herausforderungen einer Qualitativen Mehrebenenanalyse, die auf der Grundlage konkreter (oder geplanter) Studien erfolgen soll. Teilnehmer des Workshops haben Gelegenheit, eigene (auch geplante) Qualitative Mehrebenenanalysen als Gegenstand einer gemeinsamen Diskussion einzubringen. Ziele sind u. a.:

  • eine Sensibilisierung für verschiedene Sinnebenen und dazu jeweils besonders ausgewiesene qualitative Zugänge;
  • eine Sensibilisierung für komplex verschränkte Aggregierungsebenen;
  • die Befähigung zur Bildung komplexer Gegenstandskonzeptionen und Heuristiken;
  • die Diskussion konsistenter Untersuchungsdesigns;
  • die Vermittlung zentraler Arbeitsschritte von qualitativen Mehrebenenanalysen
  • sowie die Reflexion von Risiken und Grenzen in solchen Untersuchungen.

Anfragen und kurze Skizzen zu eigenen Forschungen, die unter dieser Fragestellung des Workshops relevant sein können, können per Email an rolf.kramer@uni-kassel.de gesendet werden.